Telemedizin
Halle H, Bereich C, Stand C30



Teleintensivmedizin als innovative Kooperationsform ermöglicht nicht nur eine wohnortnähere intensivmedizinische Versorgung, sondern kann auch das Behandlungsergebnis verbessern. Der Nutzen der Telemedizin für den Notfall-Patienten wird auch anhand der besseren Versorgung infolge Übertragung präklinischer detaillierter Patientendaten an den Tele-Notarzt möglich.

Telemedizinische Projekte in der Intensiv- und Notfallmedizin werden zurzeit in der Region Aachen durch das Telemedizinzentrum des Universitätsklinikums Aachen durchgeführt.  Die Zahl der Kliniken, die an regelmäßigen teleintensivmedizinischen Visiten teilnehmen hat zugenommen.  In diesen Partnerkliniken sind die Visiten nicht nur fester Bestandteil des Tagesablaufs, sondern werden von Angehörigen und Patienten überzeugend akzeptiert.  Aus der gemeinsamen Kooperation hat sich ein lebendiges Qualitätsnetzwerk entwickelt.

Sie werden auf dem DIVI 2016 Telemedizin live erleben und können sich über neu entwickelte IT- Lösungen zur telemedizinischen Kooperation informieren.  Erleben Sie die neuesten Entwicklungen im spannenden und innovativen Bereich der Intensiv- und Notfallmedizin selbst!

Demonstrationen

Die Demonstration der Telemedizin in der Ausstellungshalle H, Bereich C, Stand C30, findet von Mittwoch, 30.11 bis Freitag, 02.12.2016 jeweils um 10:00 Uhr und um 15:30 Uhr statt.

Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.