Stipendium für intersektionelle kooperationfördernde Projekte
Neben dem Förderstipendium fördert die DIVI auch die intersektionelle und interdisziplinäre Zusammenarbeit der Sektionen. Zur Förderung der Projekte stehen jährlich bis zu 10.000,- € zur Verfügung.
Das Stipendium der DIVI-Stiftung wird während der Eröffnungsfeier am 30. November um 12:30 Uhr im Saal 4 verliehen.

DIVI-Forschungspreis / Posterwettbewerb
Die  DIVI  versteht  sich  als  wissenschaftliche  Fachgesellschaft  und  möchte  der  wissenschaftlichen Diskussion einen höheren Stellenwert einräumen. Deshalb haben wir ein neues Format geschaffen, um als Abstract eingereichte Arbeiten mehr in den Mittelpunkt des Kongresses zu rücken und höher zu bewerten.
Die acht besten Abstracts werden von einer Bewertungskommission vor dem Kongress ausgewählt. Die acht Preisträger treten dann am Mittwoch, den 30. November von 08:30 – 12:00 Uhr in Saal F vor einer
hochkarätigen  Expertenjury  gegeneinander  an.  Jeder  Preisträger  kann  seine  Arbeit  dabei  im  Rahmen eines fünfzehnminütigen Vortrags präsentieren. Die Expertenjury wählt die Preisträger direkt im Anschluss an die Symposien aus, wobei für den Sieger 2.000,- €, den zweiten 1.500,- €, den dritten 1.000,- € und für die Plätze 4 bis 8 je 500,- € vergeben werden.
Die DIVI-Forschungspreise werden während der Eröffnungsfeier am 30. November um 12:30 Uhr im Saal 4 verliehen.

Best Teacher Award
Der beste Fortbildungsvortrag innerhalb des Fortbildungsprogramms des DIVI-Kongresses 2016 wird mit dem Best Teacher Award ausgezeichnet.
Dotiert mit: 1.000,- €
Der Award wird auf dem DIVI-Kongress 2017 in Leipzig verliehen.
Der Best Teacher Award 2015 wird während der Eröffnungsfeier am 30. November um 12:30 Uhr im Saal 4 an Herrn Prof. Dr. Frank Erbguth aus Nürnberg vergeben.

Preise der Deutschen Sepsis-Gesellschaft e.V.
Die Deutsche Sepsis-Gesellschaft e.V. (DSG) verleiht auf dem DIVI-Kongress 2016 die folgenden Forschungspreise:

Hugo-Schottmüller-Preis
Der Hugo-Schottmüller-Preis wird mit einer Dotation von 3.000- € jährlich für eine herausragende Publikation auf dem Gebiet der Sepsis-Grundlagenforschung an junge Wissenschaftler im deutschsprachigen Raum vergeben.
Roger-Bone-Preis
Der Roger-Bone-Preis wird mit einer Dotation von 3.000,- € jährlich für eine herausragende Publikation auf dem Gebiet der klinischen Sepsisforschung an junge Wissenschaftler im deutschsprachigen Raum vergeben.
Mit freundlicher Unterstützung der Cytosorbents Europe GmbH.
Medienpreis der DSG
Der Medienpreis Sepsis wird mit einer Dotation von 3.000,- € jährlich für eine herausragende medizin-journalistische  Arbeit  zum  Themengebiet  Sepsis  mit  freundlicher  Unterstützung  der  B.R.A.H.M.S  AG,
Hennigsdorf vergeben.
Die Ausschreibung soll der Bedeutung der medizinjournalistischen Berichterstattung über die Sepsis, eine in der Öffentlichkeit weithin unterschätzte Erkrankung, Rechnung tragen und wurde 2008 erstmals verliehen.


Die Forschungspreise der DSG werden während der Eröffnungsfeier am 30. November 2016 um 12:30 Uhr, im Saal 4 verliehen.
Nähere Informationen zu den Ausschreibungen erhalten Sie auf den Webseiten der DIVI: www.divi.de und der DSG: www.sepsis-gesellschaft.de. Deutsche Sepsis-Gesellschaft e.V. | Deutsche Sepsis-Hilfe e.V.
Paul-Martini-Forschergruppe „Clinical Septomics“ | Universitätsklinikum Jena | Erlanger Allee 101 | 07747 Jena | Tel.: (03641) 9396 687 | Fax: (03641) 9347 69 | antje.pester@med.uni-jena.de