Grußwort der DGF
Lothar Ullrich



Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen,

im Namen der Deutschen Gesellschaft für Fachkrankenpflege und Funktionsdienste und des gesamten Organisationsteams des Pflegekongresses möchte ich Sie herzlich zum DIVI 2016 in Hamburg willkommen heißen.

„Präzision und Komplexität“, das Motto des Kongresses, spiegelt die Situation unseres Arbeitsfeldes wider. Ein vielfältiges Angebot aus Sitzungen und Workshops wird diesem Motto gerecht und bietet Ihnen die Möglichkeiten, Ihre berufliche Kompetenz in der Intensiv- und Notfallmedizin und Pflege zu erweitern.

Wir bewegen uns in einem komplexen Arbeitsfeld, das hinsichtlich seiner hohen Verantwortlichkeit mit Atomkraftwerken oder dem Personenverkehr verglichen wird. Zuverlässige präzise Leistungen entscheiden über Leben und Tod. Dabei sind nicht nur die eingesetzte Technologie und die Zusammenarbeit unterschiedlicher Experten komplex, sondern auch der uns anvertraute Mensch – also unser „Arbeitsobjekt“ – stellt ein hochkomplexes, oft schwer vorhersehbares Wesen dar.

In einer sich rasant entwickelnden Berufs- und Arbeitswelt gewinnt neben der fachlichen Kompetenz die Sozialkompetenz immer mehr an Bedeutung. Es gilt mehr denn je die Bereitschaft und Fähigkeit zu haben, sich in einem Behandlungsteam aus unterschiedlichen Berufsgruppen rational und verantwortungsbewusst zu verständigen. Die drei H´s - Hirn, Hand und Herz - sind die Grundpfeiler einer guten Medizin und Pflege – auf keinen kann verzichtet werden. Nicht allein das Erlangen fachlichen Wissens und das Erlernen manueller Fähigkeiten sind Bestandteile ganzheitlicher Betreuung des Schwerstkranken, sondern auch die Entwicklung sozialer und selbstreflexiver Fähigkeiten:

  • Berufsgruppenübergreifend und teamorientiert zusammenarbeiten
  • eine Grundhaltung der Wertschätzung entwickeln
  • die Autonomie der PatientInnen respektieren
  • Einfühlungsvermögen und –bereitschaft zeigen
  • professionelles Verhältnis zwischen Nähe und Distanz einhalten
  • Konflikte erkennen und Lösungsstrategien entwickeln
  • mit Kritik aufgeschlossen umgehen (reflektieren, auswerten, korrigieren)

Neben diesen Merkmalen sozialer Kompetenz ist es unabdingbar, dass wir gegenüber Neuem offen sind und unser Wissen ständig aktualisieren, um unseren eigenen Ansprüchen gerecht zu werden. Dazu bietet Ihnen der DIVIKongress erneut eine hervorragende Plattform. Nutzen Sie die Angebote, um eigene Ideen weiter zu entwickeln und in Ihrem jeweiligen Arbeitsfeld umzusetzen. Nutzen Sie die Sitzungen, Tutorien und Workshops berufsgruppenübergreifend zu diskutieren und sich auseinanderzusetzen.

Nehmen wir unseren gemeinsamen Auftrag an zum Wohle der uns anvertrauten Patienten.

Ich wünsche Ihnen dialogfreudige Tage mit vielen interessanten Begegnungen in Hamburg.

Lothar Ullrich
1. Vorsitzender der DGF e. V.