Am 2. Dezember ist der 16. Kongress der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin erfolgreich zu Ende gegangen.
5.800 Teilnehmer konnten sich hierbei 658 Präsentationen von 452 Referenten zum Thema "Präzision und Komplexität" weiterbilden und sich über aktuelle wissenschaftliche und praktische Aspekte der Intensiv- und Notfallmedizin informieren.
Der Kongresspräsident Professor Stefan Kluge und die DIVI danken allen Teilnehmern, Referenten, Partnern und Helfern recht herzlich und freuen sich schon jetzt auf ein Wiedersehen zum DIVI 2017 in Leipzig unter dem Motto "High-Tech im Team".